Fragen und Antworten rund um die Königsbrunner Auto-Teiler

Buchen

• Welche Autos gibt es?
• Wie kurzfristig kann man ein Auto buchen?
• Wo stehen die Autos?
• Wie kann man ein Auto buchen?
• Wie werden die Autos in Stand gehalten?
• Muss man Autos für volle Stunden buchen?
• Welche Möglichkeiten gibt es, größere Gegenstände zu transportieren?
• Kann man eine Buchung auch stornieren? Kostet das was?
• Wer tankt das Auto?
• Ist die Nutzung und das Buchen nicht umständlich?

Gebühren und Tarife

• Was, wenn man die Buchungszeit überzieht?
• Was kostet mich eine Autofahrt?
• Was tun, wenn alle Autos gebucht sind?
• Gibt es einen Aufnahmegebühr?
• Wann muss man die Fahrten bezahlen? Mitgliedschaft
• Wie oft wird der km-Preis an den Benzinpreis angepasst?
• Kann man den Auto-Teiler auch ausprobieren?
• Gibt es eine Bestätigung für das Finanzamt für berufliche Fahrten?
• Welche Voraussetzungen brauche ich, um Mitglied zu werden?

Problemfälle Sonstiges

• Welche Kosten entstehen bei einem Unfall?
• Was bringt ein Auto-Teiler-Auto ökologisch?
• Wen kontaktiert man, wenn etwas mit einem Auto nicht stimmt?
• Dürfen Bekannte und Freunde ein KAT-Auto auch fahren?
• Was passiert, wenn man geblitzt wird?
• Was sind die Ziele des Vereins?
• Wie sind die Fahrzeuge versichert und gibt es eine Selbstbeteiligung?
• Wo kann man sich gründlich über den KAT informieren?
• Was tun, wenn ein Auto trotz Buchung nicht da ist?
• Kann ich mit einem KAT-Auto auch in den Urlaub fahren?

Kontakt per Telefon oder E-Mail.
Das Telefon hat den Vorteil, dass alle offenen Fragen sofort geklärt werden können.

Buchen


Welche Autos gibt es?

Die Anzahl der verfügbaren Fahrzeuge wächst ständig. Eine aktuelle Übersicht finden sie auf der Seite Fahrzeuge. Als Fahrzeugtypen sind momentan im Einsatz: BMW i3, Elektro Renault Zoe(Kleinaitingen, Rathaus), Opel Agila, Ford Ka, Ford Fusion, Peugeot Expert Multifunktionsfahrzeug(siehe Fahrzeuge)

Weitere 3600 Fahrzeuge stehen ihnen in Deutschland und Europa durch unsere Partnerschaft mit scouter zur Verfügung. Darunter sind auch die Fahhrzeuge von flinkster. Alle Fahrzeuge können bequem von zu Hause gebucht werden und mit ihrer Mitgliedskarte geöffnet werden.

Wie kurzfristig kann man ein Auto buchen?

Da gibt es keine vorgeschriebene oder technische Grenze. Wenn das Fahrzeug frei ist, kann man es eine Minute vorher buchen und dann sofort losfahren. Spontane Fahrten sind daher meist möglich. In 90 Prozent aller Fälle ist ein Auto auch noch kurzfristig frei für eine Buchung.

Wo stehen die Autos?

Generationenpark Königsbrunn, Dietrich-Bonhoeffer-Str. 38-42(BMW i3)
Mehrgenerationenhaus Königsbrunn, Bgm.-Wohlfarth-Str.98 (Ford Ka, Peugeot Expert Multifunktionsfahrzeug)
Parkplatz Königsterme, Königsallee 1, 86343 Königsbrunn (Ford Fusion)
Guldenstraße (Opel Agila)
Kleinaitingen Rathausstrasse 1, (Renault Zoe Elektroauto)

siehe Stellplätze

Wie kann man ein Auto buchen (telefonisch, App, Internet)?

Direkt übers Internet und über die App von scouter und flinkster. Wenn Sie keine Internetverbindung haben oder unterwegs sind können Sie auch die Servicetelefonnummer die auf Ihrer Mitgliedskarte steht anrufen und buchen.

Wie werden die Autos in Stand gehalten und wer kümmert sich um Winterreifen?

Für jedes Auto gibt es einen Car-Chef, der für die Instandhaltung und Wartung verantwortlich ist. Außerdem gibt es für jedes Auto ein Mitglied, das freiwillig dafür sorgt, dass das Auto regelmäßig gesäubert wird (gegen Gutschrift von Freikilometern). Den Wechsel der Sommer- und Winterreifen übernimmt ebenfalls der Car-Chef.

Muss man ein Auto immer für volle Stunden buchen?

Nein, Sie können ein Fahrzeug im 15-Minuten-Takt buchen.


Welche Möglichkeiten hat man, wenn man größere Gegenstände (Möbel) transportieren möchte?

Sowohl der Opel Zafira Erdgas und das Peugeot Expert Multifunktionsfahrzeug in Königsbrunn als auch der Opel Vivaro beim Kooperationspartner BAA Augsburg bietet viel Stauraum.

Kann man eine Buchung auch stornieren? Kostet das was?

Bei Buchungen mit einer Dauer von bis zu 72 Stunden (3 Tage) muss keine Gebühr entrichtet werden,
wenn die Stornierung mindestens 24 Stunden vor Buchungsbeginn erfolgt.
Bei Buchungen mit einer Dauer von mehr als 72 Stunden (3 Tage) muss keine Gebühr entrichtet werden,
wenn die Stornierung mindestens 7 Tage vor Buchungsbeginn erfolgt.
Wenn die Stornierung später (als vorher genannt) erfolgt, muss 1/3 der Gebühr für den gebuchten
Zeitraum (Zeittarif) entrichtet werden.
Die Gebühren können entfallen oder ermäßigt werden, wenn und soweit das Fahrzeug im ursprünglichen Buchungszeitraum von einem anderen Teilnehmer gebucht wird.

Wer tankt das Auto?

Die Autos werden von den Mitgliedern betankt, welche die Autos nutzen. Wenn der Tankinhalt weniger als ein Viertel ausmacht, muss getankt werden. Eine DKV-Tankkarte befindet sich im Handschuhfach des Fahrzeugs neben dem Schlitz der Schlüsselhalterung. Sollten Sie an einer Tankstelle tanken die keine DKV-Karte nimmt, so senden Sie den Tankbeleg mit dem Formular auf der letzten Seite des Bordbuchs ein. Sie bekommen dann die Summe bei der nächsten Rechnung wieder gutgeschrieben.

Ist die Nutzung und das Buchen nicht unbequem und umständlich?

Ganz im Gegenteil: Die kleine Hürde des Buchens bringt auf andere Weise Bequemlichkeit: Sie müssen nie einen Parkplatz suchen, das Auto weder waschen noch saugen (es sei denn, sie haben es selbst über Gebühr verschmutzt), keine Reifen wechseln oder zur Inspektion fahren, sich weder um Steuer noch um die Versicherung kümmern, nur selten tanken, weder Kauf noch Verkauf erledigen. Zu dem können Sie wechselweise ein großes Auto nutzen, wenn sie es brauchen und ein kleines nehmen, wenn Sie in die Stadt fahren und Parkplätze knapp sind. Außerdem sparen Sie etliches an Geld, das Sie in Bequemlichkeit investieren können.

Gebühren und Tarife

Was passiert, wenn man die Buchungszeit überzieht?

Sie sind in jedem Fall verpflichtet, die Buchung der tatsächlichen Nutzungszeit anzupassen (nachträglich) und damit auch die Zeitgebühren zu zahlen. Sollte ein weiteres Mitglied das Fahrzeug nicht nutzen können, weil Sie ein Fahrzeug länger genutzt haben, als es reserviert war, müssen Sie außerdem für alle Kosten aufkommen, die dadurch entstehen.

Was kostet mich eine Autofahrt?

Das hängt von den gefahrenen Kilometern und der zeit ab, wie lange man ein Auto gebucht hat.
Pro Kilometer sind-abhängig von der Fahrzeuggröße-
zwischen 0,18 und 0,34 Euro zu zahlen. Die Stunde kostet zwischen 1 und 1,80 Euro.

Was tun, wenn alle Autos gebucht sind?

Über 20 Autos stehen in Augsburg von unseren Partnern beianrufauto und scouter zur Verfügung. Alle sind bequem mit dem ÖPNV zu erreichen.

Gibt es eine Aufnahmegebühr?

Ja. Zum einen hat jedes neue Mitglied eine Kaution zu hinterlegen, die es beim Austritt aus dem Verein zurück erhält. Diese beträgt zur Zeit 500 Euro und wird nicht verzinst. Zum anderen wird eine einmalige Aufnahmegebühr von 40 Euro fällig, die nicht erstattet wird.


Wann muss man die Fahrten bezahlen und wer rechnet das ab?

Die gefahrenen Kilometer werden durch den Bordcomputer erfasst und daraus die Rechnungen erstellt. Sie erhalten monatlich eine Rechnung per Mail die wir dann als Lastschrift einziehen. Die Rechungen werden von unseren Partnern DB Rent und beinrufauto erstellt und verwaltet.

Wie oft wird der km-Preis an den Benzinpreis angepasst?

Sehr selten. Je höher der Benzinpreis steigt, um so mehr Mitglieder bekommt der Verein und um so öfter werden die Autos eingesetzt. Für den Verein bedeutet das, dass die Fixkosten pro Kilometer sinken und wir damit die Steigerung des Benzinpreises weitestgehend ausgleichen. Zusätzlich versuchen wir durch den verstärkten Einsatz von Erdgas-und Elektrofahrzeugen die Verbrauchskosten gering zu halten.

Gibt es eine Bestätigung für das Finanzamt für berufliche Fahrten?

Bei jeder Buchung kann man einen Verwendungszweck angeben, der der Information anderer Mitglieder dient und bei der Abrechnung als Zweck aufgeführt wird. Da man die Abrechnung beim Finanzamt zum Nachweis beifügen kann/muss, hat man es selbst in der Hand, den richtigen Zweck anzugeben und die Fahrten dann bei der Steuer geltend zu machen.

Welche Voraussetzungen brauche ich, um Mitglied zu werden?

Voraussetzungen sind: Sie müssen mindestens 18 Jahre alt sein, einen gültigen Führerschein für die Fahrzeuge des Vereins besitzen und die Kaution bezahlt haben. Außerdem muss der Verein Ihrer Aufnahme in den Verein zustimmen. Ein begleitetes Fahren mit 17 ist möglich. Bitte dazu beim Mitglieder-Betreuer nachfragen.

Problemfälle, Sonstiges

Welche Kosten entstehen bei einem Unfall und wer haftet?

Die Fahrzeuge sind Haftpflicht-und Kaskoversichert(mit Selbstbeteiligung von 300 Euro).
Ein Sicherheitspaket in Höhe von 50 Euro, das dann die Selbstbeteiligung auf 0 reduziert, kann abgeschlossen werden.

Was bringt ein Auto-Teiler-Auto ökologisch?

Ein Auto-Teiler-Auto ersetzt im Durchschnitt 10 normale Autos. Man erspart als Mitglied im Verein der Natur also den Bau von 4 bis 8 Autos (und die Energie, die dafür nötig ist und die Abgase – auch CO2 –, die bei der Produktion entstehen).
Auto-Teiler-Autos verbrauchen weniger Benzin als der Bundesdurchschnittsverbrauch aller Autos in Deutschland. Dadurch spart man CO2 und andere Abgase.
Ein Auto braucht nur einen Parkplatz (statt 10 anderer Autos). Wenn viele Leute Auto-Teiler-Autos einsetzen, braucht man weniger versiegelte Parkflächen.
Die kleine mentale Hürde des Reservierens und Buchens führt regelmäßig zu der ökologisch sinnvollen Frage: "Brauche ich das Auto wirklich?" und zum vermehrten Einsatz eines Fahrrades für kurze Strecken. Auch das bringt ökologisch viel.

Wen kontaktiert man, wenn etwas mit einem Auto nicht in Ordnung ist?

Immer die Servicenummer auf Ihrer Mitgliedskarte anrufen und den Schaden melden.
Alles weitere übernimmt der Service.

Dürfen Bekannte oder Freunde ein KAT-Auto auch fahren?

Alle Fahrzeugnutzer müssen aus versicherungstechnischen Gründen als Mitglied und Nutzer registriert sein.

Nur im Ausnahmefall kann der Nutzer einen nicht registrierten Fahrer statt sich selbst fahren lassen.

Zum Beispiel wenn er fahruntüchtig ist und das Fahrzeug sonst nicht mehr fahren könnte. In jedem Fall trägt das Mitglied die Nutzungsgebühren und haftet uneingeschränkt für Schäden und Verstöße gegen die Nutzungsordnung.

Was passiert, wenn man geblitzt wird?

Sie sind für alle Schäden und Strafen verantwortlich, die durch die Nutzung eines Fahrzeugs entstehen. Wer also geblitzt wird, muss wie bei einem Privat-Fahrzeug dafür gerade stehen und die Strafe zahlen.

Was sind die Ziele des Vereins?

Der Verein tritt für ein menschen- und umweltverträgliches Verkehrswesen und für eine Verringerung der Umweltbelastungen ein. Insbesondere durch eine Reduzierung des motorisierten Verkehrs, des sparsamen Einsatzes von Energie, Raum und Rohstoffen, bevorzugtem Einsatz umweltverträglicher Verkehrsmittel und einer umweltschonenden und sozialverträglichen Fahrweise.

Wie sind die Fahrzeuge versichert und gibt es eine Selbstbeteiligung?

Für die Autos bestehen Kfz-Haftpflicht-Versicherungen bis zu 50 Mio € (bei Personenschäden 8 Mio € je geschädigte Person). Für alle Fahrzeuge wurden auch Voll- und Teilkasko-Versicherungen abgeschlossen. 
Wenn ein Mitglied einen Schaden selbst verschuldet, muss es natürlich - wie beim eigenen Auto auch - für die entstehenden Kosten aufkommen. Wird der Schaden über die Versicherung reguliert, ist die Eigenbeteiligung des Mitglieds auf 350,00 € bei Kaskoschäden und 150,00 € bei Haftpflicht begrenzt.

Wo kann man sich gründlich über den KAT und die Autos informieren?

Am besten hier auf der Homepage der Königsbrunner Auto-Teiler: Hier kann man sich die aktuellen Preise, die Satzung, Nutzungsbedingungen, die aktuelle Autoflotte und neuste Entwicklungen informieren. Aber natürlich auch telefonisch beim Vorstand oder den Presse-Verantwortlichen.

Was tun, wenn ein Auto trotz Buchung nicht da ist?

Immer gleich die Servicenummer auf Ihrer Mitgliedskarte anrufen, sie hilft Ihnen in jedem Fall weiter.

Kann ich mit einem Autoteiler-Auto auch in den Urlaub fahren?

Selbstverständlich, die Autos können unbegrenzt lange gebucht werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

-